Nationale Kontaktstelle für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung
Nationale Kontaktstelle für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung

§ 18 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 Sozialgesetzbuch V (SGB) - Kostenerstattung

(1) Ist eine dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse entsprechende Behandlung einer Krankheit nur außerhalb des Geltungsbereichs des Vertrages zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft und des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum möglich, kann die Krankenkasse die Kosten der erforderlichen Behandlung ganz oder teilweise übernehmen. Der Anspruch auf Krankengeld ruht in diesem Fall nicht.

(2) In den Fällen des Absatzes 1 kann die Krankenkasse auch weitere Kosten für den Versicherten und für eine erforderliche Begleitperson ganz oder teilweise übernehmen.