Sprungmarken

Nationale Kontaktstelle für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung

Bedien-Leiste:
Inhalt
Sie befinden sich hier:

Nachbehandlung im EU-Ausland

Müssen Sie sich nach einer Behandlung in einem anderen Mitgliedstaat, EWR-Staat oder der Schweiz nachbehandeln lassen, ist das auch in Deutschland möglich.

Haben Sie im EU-Ausland eine medizinische Behandlung erhalten, kann nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland eine Nachbehandlung erforderlich werden. In diesem Fall sehen die Regelungen zur grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung vor, dass Sie in Deutschland dieselbe medizinische Nachbehandlung erhalten, als ob die Behandlung in Deutschland durchgeführt worden wäre.

Sollten Sie dagegen die medizinische Nachbehandlung im Behandlungsstaat in Anspruch nehmen wollen, sollten Sie im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse in Deutschland Kontakt aufnehmen. Insbesondere bei einer stationären Nachbehandlung benötigen Sie von dieser eine gesonderte Genehmigung.

Kontakt

EU-PATIENTEN.DE

Pennefeldsweg 12 c
53177 Bonn

Telefon
+49 228 9530-802/800

Fax
+49 228 9530-801
Zum Online-Kontaktformular

Kontaktstellen im EU-Ausland finden

Hier finden Sie eine Auflistung von Nationalen Kontaktstellen anderer EU-Staaten.

Informationsangebote in Grenzregionen

Sie leben in einer Grenzregion und suchen weitere regionale Informationsangebote? Hier haben wir eine Übersicht über für Sie hilfreiche Institutionen zusammengestellt.

Überregionale Informationsträger

Wenn Sie Behandlungsmöglichkeiten zu bestimmten Krankheiten oder weiterführende Informationen rund um das Thema Gesundheit suchen, finden Sie hier weitere überregionale Informationsangebote.

Checklisten

Informationen zur Behandlung im EU-Ausland auf einen Blick